(04343) 49 48 0

Immobilienbewertung für Schleswig-Holstein

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist? Unsere kostenlose Bewertungsstrecke gibt Ihnen einen ersten Überblick und das Beste ist: alles funktioniert ganz bequem von Zuhause aus!

Wie ist das möglich? Über unser benutzerfreundliches Online-Formular tragen Sie die Daten zu Ihrer Immobilie ein. Im Anschluss erhalten Sie per E-Mail eine erste Werteinschätzung von uns als Immobilienmakler. Das besondere bei unserer Wertermittlung ist ihr Umfang. Im Gegensatz zu anderen Onlinediensten berücksichtigen wir tiefgreifende Daten zum Zustand Ihrer Immobilie. Somit können wir Ihnen einen zuverlässigen Verkaufswert übermitteln.

Was ist Ihre Immobilie wert?

 

 

Warum ist eine realistische Immobilienbewertung so wichtig?

Eine Immobilienbewertung wird in der Regel dann vorgenommen, wenn der Eigentümer einen Verkauf beabsichtigt. Der ermittelte Wert bietet eine wichtige Orientierung für die anstehenden Verkaufsverhandlungen, denn eine der wichtigsten Entscheidungen beim Immobilienverkauf ist, welcher Verkaufspreis veranschlagt werden soll.

Wird ein Objekt zu teuer angeboten, kann sich der Verkaufsprozess unnötig in die Länge ziehen oder es findet sich erst gar kein Käufer. Die Immobilie entwickelt sich so zum Ladenhüter und der Wert sinkt. Bietet man die Immobilie hingegen unter dem Marktwert an, bedeutet dies finanziellen Verlust für den Verkäufer. Welche Strategien bei der Wahl des Kaufpreises gewählt werden können verraten wir in unserem Video:

 

 

Welche Informationen benötigen wir zur Immobilienbewertung?

Um trotz bequemem Online-Verfahren einen möglichst realistischen Wert ermitteln zu können, benötigen wir verschiedene Informationen zu Ihrer Immobilie:

1. Grundlegende Informationen

Im ersten Teil der Immobilienbewertung brauchen wir zunächst die Grunddaten zu Ihrer Immobilie. Wie etwa den Immobilientyp, das Baujahr, die Wohnfläche, die Anzahl der Etagen, Informationen zum Keller und zum Unterhaltungszustand.

2. Beurteilung der Ausstattungsqualität

An dieser Stelle möchten wir etwas mehr über die Bausubstanz Ihrer Immobilie erfahren. Dabei sollen Sie die Qualität von Mauerwerk, Dach, Dämmung, Fenstern, Bodenbelägen, Heizung und Sanitäranlagen beurteilen. Unsere Skala von einfach bis aufwendig gibt Ihnen in jeder Kategorie Beispiele zur Orientierung.

3. Angaben zu Modernisierungen

Im nächsten Schritt möchten wir wissen wann bestimmte Bereiche der Bausubstanz das letzte Mal saniert wurden. Insbesondere bei älteren Immobilien ist dieser Schritt besonders wichtig, um beurteilen zu können welche Kosten in absehbarer Zeit auf den Käufer Ihrer Immobilie zukommen können. Sie geben an dieser Stelle an, vor wie vielen Jahren (5-Jahresspannen) Dach & Dämmung, Fenster & Außentüren, Leitungen, Heizung, Bäder und der Innenraum das letzte Mal modernisiert wurden.

4. Daten zur Lage der Immobilie

An dieser Stelle werden die Daten zum Grundstück, wie die Größe und Länge der Straßenfront abgefragt. Außerdem bitten wir Sie um die Angabe Ihrer Adresse, um durch Vergleichswerte ein zuverlässigeres Ergebnis zu ermitteln.

5. Angaben zur Nutzung der Immobilie

An dieser Stelle können Sie neben der Nutzungsart der Immobilie auch wertsteigernde Eigenschaften, wie beispielsweise eine Garage oder eine aufwendig ausgebaute Terrasse angeben.

6. Kontaktdaten zur Übersendung des Ergebnisses

Auch wenn die Datenaufnahme zu Ihrer Immobilie automatisiert ist, so wird die Immobilienbewertung im Anschluss von einem professionellen Immobilienmakler vorgenommen. Daher bitten wir Sie um die Angabe einer E-Mailadresse oder Telefonnummer, um Ihnen das Ergebnis der Immobilienbewertung mitteilen zu können.

Auch wenn wir Ihnen mit unserer Online-Wertermittlung schon einen recht guten Wertschätzung geben können, ersetzt Sie jedoch nicht den Vor-Ort-Termin vom regionalen Makler. Denn erst dann können wir Ihre Immobilie genau in Augenschein nehmen und alle Details bei der Bewertung beachten. Vereinbaren Sie deshalb doch gleich einen unverbindlichen & kostenfreien Vor-Ort-Termin.

Wie funktioniert eine professionelle Immobilienbewertung?

Für die professionelle und marktgerechte Einschätzung des Verkehrswertes einer Immobilie gibt es verschiedene Verfahren. Welches Verfahren angewandt wird, hängt von der jeweiligen Immobilie ab. Unsere ausgebildeten Makler sind in jedem Fall mit allen Verfahren vertraut und können so zuverlässig und punktgenau den Wert Ihrer Immobilie ermitteln.

Vergleichswertverfahren

Hier wird der Wert einer Immobilie durch den Vergleich mit dem Wert eines bzw. mehreren ähnlichen Objektes in der Umgebung ermittelt. Dieses Verfahren eignet sich besonders bei Grundstücken, Reihenhäusern und Wohnungen, da diese Immobilien meist einen hohen Standardisierungsgrad aufweisen. Der ermittelte Wert wird dann noch mit verschiedenen wertsteigernden- und mindernden Faktoren verrechnet.

Sachwertverfahren

Hier wird der Wert einer Immobilie auf Basis einer Kostenrechnung ermittelt. Das bedeutet, dass zunächst geschätzt wird, was der Neubau einer gleichwertigen Immobilie kosten würde. Der so ermittelte Preis wird dann mit verschiedenen wertmindernde (Schäden, Abnutzung) oder auch wertsteigernden Faktoren verrechnet

Ertragswertverfahren

Hier geht es weniger um den Objektwert an sich, sondern es wird der Immobilienwert anhand der Erträge ermittelt, die sie einbringt. Bei einem Mehrfamilienhaus würde der Immobilienwert demnach auf Basis der möglich zu erzielenden Mieten berechnet. Dieses Verfahren eignet sich besonders für Investitionsobjekte.

Wir sind Sachverständige für Immobilienbewertungen. Das bedeutet, Sie sind bei uns genau richtig, wenn Sie wissen möchten , was Sie mit Ihrer Immobilie am Markt erlösen können. Wir fertigen Ihnen gerne eine kostenlose Marktwertschätzung an.

Eine Marktwertermittlung für den Verkauf Ihrer Immobilie ist kostenlos. Die Kosten für ein ausführlich erstelltes Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB können nicht pauschal genannt werden. Die Gebühren richten sich in der Regel nach der Höhe des ermittelten Verkehrswert in Anlehnung an die JVEG.

Wofür benötigen Sie eine Immobilienbewertung?

Scheidungen

Eine Trennung ist häufig mit Emotionen verbunden. Wenn der Immobilienwert gerecht aufgeteilt und Streit vermieden werden soll werden soll ist ein unabhängiges Wertgutachten eine gute Basis für eine Einigung.

Erben, Verschenken, Nießbrauch

Falls sich eine Immobilie im Nachlass befindet und weichende Erben auszuzahlen sind ist der Erbe für die Berechnung des Pflichtteils dazu verpflichtet ein Verkehrswertgutachten für die Immobilie zu erstellen. Auch bei Schenkungen gibt es Grenzen für die steuerfreie Übertragung. Auch hier ist ein Wertgutachten für die Berechnung unerlässlich. Falls ein Nießbrauchsrecht bewertet werden soll, ist das nur durch einen Sachverständigen möglich.

Finanzamt

Bei der Immobilienbewertung wendet das Finanzamt ein stark vereinfachtes Verfahren an. Häufig haben diese Werte nichts mit der Realität zu tun, mit der Folge überhöhter Steuerforderungen. Nur mit einem Verkehrswertgutachten ist das abzuwenden. Für die Schenkungssteuer gelten dieselben Regeln wie für die Erbschaftssteuer. Auch bei Schenkungen gibt es Grenzen für die steuerfreie Übertragung. Auch hier ist ein Wertgutachten für die Berechnung unerlässlich.

Betreuungen

Falls eine Betreuung des Immobilieneigentümers erforderlich ist und die Immobilie verkauft werden muss fordert das Betreuungsgericht in der Regel ein Wertgutachten.

Verkehrswertgutachten

Wir erstellen ein Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB. Das Gutachten ist unabhängig und wird nach den vorgegebenen Bewertungsvorschriften erstellt. Es besteht aus mehreren Teilen. Zunächst werden der Auftrag und der Zweck des Gutachtens beschrieben. Dann wird die Immobilie aus verschiedenen Blickrichtungen beurteilt. Dabei werden die rechtliche Situation, die Eigentumsverhältnisse, die baurechtliche Situation, die geografische Lage und natürlich die Immobilie als solche betrachtet. Dabei wird ein eventueller Instandhaltungsstau genauso aufgeführt wie Mängel und Schäden oder auch besondere Ausstattungen. Der Sachverständige entscheidet, ab das sogenannte sachwertverfahren, das Vergleichswertverfahren oder das Ertragswertverfahren angewandt wird. Das hängst sehr stark von der Art der immobile ab.

Marktwertgutachten

Wir erstellen eine überschlägige Schätzung des Marktwertes in Anlehnung an die ImmoWertV und WertR. Die Marktwerteinschätzung besteht aus 3-5 Seiten zuzüglich der Erläuterungen. Die Feststellung des Marktwertes erfolgt hier nicht auf Grundlage des BauGB (§ 194).

Marktwertermittlung

Eine solide Marktwertermittlung für den Verkauf Ihrer Immobilie ist kostenlos. Wir ermitteln den realistischen Marktwert unter Berücksichtigung des Bodenrichtwertes, der Gebäude- und Grundstücksdaten und der allgemeinen Marktlage.

 

 

Immobilienbewertung mit dem Ostseemakler

Als Sachverständiger für Immobilienbewertung haben wir die spezifischen Fach- und Marktkenntnisse um eine realistische Immobilienbewertung vorzunehmen. Im Rahmen unserer Maklertätigkeit ist die Bewertung Ihrer Immobilie für Sie kostenlos. Vertrauen Sie daher bei der Bewertung und beim Verkauf Ihrer Immobilie auf uns als Profi!

kontakt
Datenschutzbestimmung*